Wanderungen und Bergtouren auf dem Samerberg

 

Mit ein paar Beispielen möchten wir Ihnen zeigen wie vielseitg ein Aktivurlaub mit Schwerpunkt Wandern auf dem Samerberg sein kann. Einen detaillierten Überblick mit mehr als 50 Touren finden Sie im neu gestalteten Wanderführer, erhältlich in den Verkehrsämtern.

                                                                                                                                       Wanderparadies Samerberg

 

Wanderhöfe Samerberg  Einfache und gemütliche Spaziergänge

 

Von Törwang/Dorfbrunnen zur Aussichtskapelle

mit herrlichem Rundblick in das Rosenheimer Becken mit Simsee und Chiemsee, sowie den Samerberg

mit dem Hochriesmassiv. Rückweg evtl. über Untereck, Fading nach Törwang.

Dauer ca. 1 Stunde.

 

Durch die Samerberger Filze

Ein Relikt des letzten Eiszeitgletschers, von verschiedenen Parkplätzen aus möglich. Geniessen Sie den tollen Rundumblick auf die Hochries, den Heuberg und das Riesengebirge.

Dauer frei wählbar.

 

Von Grainbach oder Törwang zur Wassertretanlage

in der Filze und zurück. Hügeliger Spazierweg mit Wald und Lichtungen. Hier gibt es einiges zu entdecken.

Dauer ca. 30 Minuten.

 

Am Flodererbach entlang

Vom Gasthaus Duftbräu vorbei an den schönen Wasserfällen bis zur großen Wiese mit Spiel- und Klettermöglichkeiten für Kinder. Wer mag, kann dem Weg folgend noch Richtung Heubergalmen wandern.

Dauer ca. 40 Minuten.

 

 

 

 

Wanderhöfe Samerberg  Wanderungen und Rundwege

 

Vierkirchenweg

Törwang-Steinkirchen-Roßholzen-Grainbach-Törwang, eine Wanderung über den ganzen Samerberg

mit herrlichen Ausblicken und 4 hübschen Barockkirchen.

Rundweg Nr.71, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 4 Stunden.

 

Wanderparkplatz Spatenau-Wimmeralm

Dieser Weg führt auf die Nordseite der Hochries, überwiegend auf Almwegen, mit einer Steigung von 400 m. 

Rundweg Nr. 44, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 2 Stunden.

 

Grainbach-Kräuterwiese

Ein bequemer Rundweg (Nr.72), der im Aufstieg mit dem Sessellift abgekürzt werden kann, führt an einem riesigen Findling aus der Eiszeit vorbei, gut geeignet für Kinder.

Rundweg Nr. 72, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 2 Stunden.

 

Wanderparkplatz Dorfen-Dandlbergalm

Ohne nennenswerte Steigung durch Wald mit einer lohnenwerten Einkehr in der Dandlbergalm

und schöner Aussicht ins Inntal.

Rundweg Nr. 54, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 2 Stunden.

 

Wanderparkplatz Roßholzen/Schwimmbad-Zifferalm

Dieser Rundweg bietet einen schönen Ausblick ins Inntal und zum Heuberg, über Sattelberg

und Haus zurück zum Parkplatz.

Rundweg Nr. 61, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 1,5 Stunden.

 

Wanderparkplatz Lehrbienenstand in der Filze-Steinkirchen

Sehr abwechslungsreicher Rundweg mit gutem Überblick über das Samerberger Becken und die angrenzenden Berge. Ungefähr 300 m Aufstieg müssen bewältigt werden.

Rundweg Nr. 51.

Dauer: ca. 2,5 Stunden.

 

Rund um den Schwarzenberg

Dieser Rundweg beginnt in Grainbach und führt über die Mittelstation der Hochriesseilbahn (evtl.mit Sessellift) zur Kräuterwiese und unter den Felsen des Riesenberges zum Hochmoor Rieslau, weiter zur Winterstube und auf Forststraßen zurück. Insgesamt rund 400 m Aufstieg.

Rundweg Nr. 78, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 4 Stunden.

 

 

Wanderhöfe Samerberg  Anspruchsvollere Bergtouren

 

Über Feichteck und Karkopf zum Hochriesgipfel (1569m ü.NN.)

Diese Bergtour, mit alpinen Anforderungen, führt zu 3 Gipfeln mit jeweils herrlicher Aussicht ins Flachland

und in die Zentralalpen, Kletterstelle am Karkopf, insgesamt 700 m Aufstieg.

Alpenvereinsweg Nr. 221, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 3 Stunden (nur Aufstieg).

 

Normalweg zum Hochriesgipfel (1569m ü.NN.)

Dieser klassische Aufstieg bietet den kürzesten, aber steilen Aufstieg über die Seitenalmen. Er beginnt am Parkplatz Spatenau und beschert grandiose Ausblicke nach allen Seiten und die verdiente Rast beim Gipfelhaus. Ca. 600m Höhenmetersind zu bewältigen.

Alpenvereinsweg Nr. 216d/c, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 2 Stunden (nur Aufstieg).

 

Zum Heuberg (1398m ü.NN.)

Vom Wanderparkplatz Duftbräu bzw. Schweibern zu den Daffneralmen und weiter zum Heuberggipfel

mit wunderbarer Aussicht in das Inntal und die Alpen, Möglichkeit die Wasserwand zu erklettern (Seilversicherung), ca.500m Aufstieg.

Alpenvereinsweg Nr. 40 und Nr. 224, mit Einkehrmöglichkeiten.

Dauer: ca. 2 Stunden (nur Aufstieg).

 

Zum Kranzhorn (1366m üNN)

Man folgt vom Waldparkplatz aus dem Alpenvereinsweg wie im Wanderführer beschrieben. Zuerst geht es ohne große Steigungen durch Wald, dann, auf Tiroler Gebiet, steil hinauf zum Kranzhornhaus.

Der halbstündige Aufstieg zum Gipfel lohnt sich wegen der einmaligen Aussicht ins weite Inntal.

Alpenvereinsweg Nr. 225, mit Einkehrmöglichkeit.

Dauer: ca. 2,5 Stunden (nur Aufstieg).

 

 

Der Estermannhof

Wer das Leben auf dem Bauernhof richtig kennen lernen möchte und in herzlicher Umgebung wohnen und Urlaub machen möchte - der ist auf dem Wanderhof Estermannhof genau richtig. Ruhig gelegen am Ortsrand von Grainbach heißt man Sie herzlich willkommen.

Die Gästezimmern und Ferienwohnungen sind zu jeder Jahreszeit der idealen Ausgangspunkt für Ihre Wanderungen und Aktivitäten.

Im Herbst auf dem Samerberg

Bunte Blätter, sonnige Herbsttage oder selbstgebaute Kastanienmännchen. Der Herbst ist die ideale Zeit für erholsame Wanderungen und entspannte Radtouren in unserer Region.

Die Natur als Abenteuer und Wandern als die natürlichste Sache der Welt. Gesundheit für Geist und Seele.
Verbringen Sie Ihren Wanderurlaub im Herbst in den Wanderhöfen auf dem Samerberg - mit spannenden Attraktionen in der Natur!

Unser Samerberg

Wandern, Baden, Wohlfühlen: Das Erholungsgebiet Samerberg bietet Spaß und Erholung für die ganze Familie. Wie bieten Ihnen die passende Unterkunft und Informationen um das Erholungsgebiet Samerberg